Boxhandschuhe für Landrätin Pauli

Heute geht ein Päckchen mit “Boxhandschuhen” an die Landrätin Pauli, die ja die Debatte um Herrn Stoiber erst so richtig angefacht hat - erfolgreich wie wir gestern sehen konnten :-) Der Parteivorstand von Frau Macht Zukunft wollte diese aufrechte Frau gern symbloisch ehren. Der Brief an sie:

“Sehr geehrte Frau Dr. Pauli,

mit großem Interesse und großer Anteilnahme haben wir in den Medien Ihre Kritik an Herr Stoiber und Ihren aufrechten Gang verfolgt. Wir finden es beeindruckend, wie Sie sich nicht beirren lassen und Ihren Weg gehen. Deshalb finden Sie anbei ein Paar symbolische „Boxhandschuhe“, die Sie im Fall des Falles auch mal unter den „Samthandschuhen“ anziehen können.

Wir freuen uns über Ihre Beharrlichkeit und Ihr Auftreten. Von Herzen wünschen wir Ihnen weiterhin viel Erfolg, Frauen wie Sie braucht unser Land dringend.”

Mit freundlichen Grüßen Stefanie Berg, Angela Bilz, Helga Kampherm, Doris Stommel, Ina Weidenmüller

3 Responses to “Boxhandschuhe für Landrätin Pauli”

  1. Harald Klinksiek Says:

    Ja, das ist war.
    Frau Pauli hat vortreffliche Arbeit geleistet.
    http://drpauli.foren-city.de/?sid=72403cd03b3125beb93e00ac9b7bf9ae
    Das war ein Forum von Frau Pauli.
    Da konnte man mit ihr persöhnlich diskutieren.
    Ich hoffe, dass die CSU eine bessere Führung bekommt, vielleicht
    kann sie sogar eine kompetente Ministerpräsidentin stellen.
    Stoiber steht meiner Meinung nach ganz weit Rechts.

  2. Elita Wiegand Says:

    Super Idee von “Frau macht Zukunft”! Landrätin Pauli hat sich wirklich durchboxen müssen und ich bewundere sie dafür, dass sie den Altherren Club in Bayern k.o. geschlagen hat.

    Die Boxhandschuhe hat sie verdient! Habt Ihr schon eine Reaktion?

  3. Stefanie Says:

    Hallo Elita, na das “Päckchen” ist gerade mal 6 Tage verschickt, also noch haben wir nichts gehört. Und danke auch an dich für die tolle Unterstützung bei der Entwicklung der Idee, die ja deine war - das wollen wir nicht verschweigen ;-) Dicken Gruß!

Leave a Reply